Headpicture

Herzkatheterbereitschaft - Landrat bleibt stumm

0









Gerhard Egetemayer                                                                                                                   Ansbach, 14.9.2016
Chefredakteur a.D.
Bäckergründlein 21
91522 Ansbach

Sehr geehrter Herr Dr. Ludwig,
der Tod eines Herzinfarktpatienten aus dem Raum Dietenhofen ist offensichtlich die direkte Folge einer verfehlten Gesundheitspolitik in der Stadt und im Landkreis Ansbach.

Statt sich ernsthaft um die nicht zu übersehenden wirtschaftlichen Probleme des regionalen Klinikums ANregiomed zu kümmern, gehen Sie in einer selbstherrlichen Art und Weise über alle kritischen Einwände hinweg, wie ich es in den vergangenen 50 Jahren bei keinem Ansbacher Landrat erlebt habe.

Als Vorsitzender des ANregiomed-Verwaltungsrats sind in erster Linie Sie dafür verantwortlich, dass im Klinikum an falschen Stellen gespart und in anderen Bereichen erstaunlich viel Geld ausgegeben wird.
Daraus ergeben sich teils erhebliche, ja dramatische Probleme fürleidende Menschen, die in diesem Krankenhaus Hilfe suchen.

Das müsste doch selbst Ihnen zu denken geben.

Mit freundlichen Grüßen
Gerhard Egetemayer


Zurück