Headpicture

Karl Springer

Karl Springer engagiert sich bei der „Sicherheitswacht" in Ansbach, ist Mitglied im TSV 1860 Ansbach und im „Club der Freunde von Anglet". Nach 35 Jahren aktiv Judo, spielt für ihn Motorradreisen, die Vergrößerung seiner Fotoapparatesammlung und „Boule" in der Freizeit eine große Rolle.

Karl Springer wünscht sich eine Verbesserung der Wohn- und Lebensqualität vor allem in der Innenstadt und mehr Plätze für die Jugendlichen. Ein weiteres Anliegen ist die Reduzierung der amerikanischen Präsenz in und um Ansbach.

Kontakt: k.springer@bap-ansbachkeinspam.de


Roland Ullrich

Seit 1973 ist er beim Amt für Ländliche Entwicklung, der ehemaligen Flurbereinigungsdirektion, tätig.

Als ehemaliger Elternbeiratsvorsitzender der Waldschule Meinhardswinden, sowie als ehemaliger Vorsitzender des gemeinsamen Elternbeirates der Ansbacher Grund- und Hauptschulen gilt sein besonderes Interesse der Ünterstützung und Weiterentwicklung (Mittelbereitstellung, Ganztageszweig, etc.) dieser Schularten in Ansbach.

Kontakt: roland.ullrich@bap-ansbachkeinspam.de


Villy Wiegel

Die Niederländerin Villy Wiegel wohnt seit 35 Jahren in Ansbach.
Nach mehrjähriger Tätigkeit bei den US-Streitkräften hat sie sich der Erziehung ihrer Kinder gewidmet.

Sie engagiert sich seit rund 10 Jahren im Integrationsbeirat der Stadt Ansbach. Von 2007 bis 2011 war sie stellvertretende bzw. kommissarische Vorsitzende des Integrationsbeirates. Seit 2012 ist sie Vorsitzende des Beirates sowie Delegierte der Agabi (Arbeitsgemeinschaft des Ausländer-, Migranten- und Integrationsbeirates Bayerns).

Kontakt: villy.wiegel@bap-ansbachkeinspam.de

Um Spammails zu vermeiden, haben wir in die Emailadressen das Wort "keinspam" eingesetzt. Wenn Sie uns kontaktieren möchten, entfernen Sie bitte zuvor dieses Wort.