Headpicture

Sanierung Aussensportanlage THG beschlossen

0

Seit 15 Jahren warten das THG und die Leichtathletikabteilung des TSV Ansbach, immerhin 296 Mitglieder (davon 140 Jugendliche), auf die Sanierung der Außensportanlage.

Training oder gar Wettkämpfe auf der Laufbahn wurden durch nicht ablaufendes Wasser und Pfützenbildungen erschwert und überregionale Meisterschaften durften nicht mehr ausgetragen werden. Viele Disziplinen, wie Mehrkämpfe oder Stabhochsprung, konnten am THG gar nicht trainiert werden.



Eine einfache Sanierung war im Jahr 2003 schon einmal finanziert, als der damalige Oberbürgermeister die eingeplanten Haushaltsmittel abzog weil er sie anderswo benötigte.

2012 beantragte die BAP-Fraktion schließlich Planungskosten in den Haushalt aufzunehmen. Das Gutachten ergab nun, dass die Anlage komplett erneuert werden muss. Die Generalsanierung sieht Kosten in Höhe von 534.000€ vor. 40%, also rund 221.000€, werden an staatlicher Förderung erwartet.

Die Errichtung einer zusätzlichen Stabshochsprunganlage kostet weitere 47.000€.

BAP-Fraktionsvorsitzender Manfred Stephan beantragte im Sportausschuss, diese Anlage gleich mit zu bauen.

Der Sportausschuss hat daraufhin einstimmig beschlossen, eine Empfehlung an den Stadtrat auszusprechen, die geplante Generalsanierung in den Haushalt 2014 aufzunehmen.

Sehr gespannt sein darf man dann auf das Abstimmungsverhalten der SPD-Fraktion.

Bei den letzten Haushaltsberatungen wollte Herr Porzner die beantragten Planungskosten noch streichen lassen. Jetzt, die Kommunalwahl schon im Blick, meldete sich Herr Porzner nach der Abstimmung und sagte:"Ich bin froh, dass es endlich so weit ist!"


Zurück